England

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Engl)
Wechseln zu: Navigation, Suche
England-Karte von 1898 aus „Die kleinen Detektive“

England war sowohl bei den Digedags als auch bei den Abrafaxen Handlungsort für das MOSAIK. Beide Gruppen besuchten England innerhalb mehrerer Serien bzw. in unterschiedlichen Epochen.
Dieser Artikel behandelt den Landesteil England im Unterschied zum Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland bzw. anderen britischen Landesteilen wie Schottland.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Historisch-chronologische Reihenfolge

[Bearbeiten] Die Abrafaxe und Robin Hood

Im Jahre 1209 reisen die Abrafaxe als wandernde Schausteller durch England und machen in der kleinen Stadt Nottingham halt. Dort begegnen sie dem legendären Robin Hood und helfen diesem, seine Tochter aus den Fängen des Captor zu befreien sowie zu verhindern, dass dieser mit den Steuergeldern nach Sizilien flieht.

Die Handlung spielt hauptsächlich in der Grafschaft Nottingham, zum Ende hin auch kurz in Lincolnshire an der Mündung des Trent.

[Bearbeiten] Kristallschädel-Serie

Nach ihren zwei Jahre dauernden Abenteuren in der Neuen Welt landen die Abrafaxe im Jahre 1581 mit der Expedition von Francis Drake in Plymouth. Nach einigen Abenteuern über den Dächern von Plymouth, bei denen sie Wido Wexelgelt daran hindern, den geheimnisvollen Kristallschädel zu verkaufen, gelangen sie per Heuwagen nach London. Sie geraten in die Fänge des Geheimbundes von Francis Bacon, in dessen Besitz sich auch die versiegelte Flasche befindet, in der ein Flaschengeist gefangen ist. Auch diesmal erleben die drei durch die Befreiung des Flaschengeistes einen Zeitsprung und landen im London des späten 19. Jahrhunderts.

[Bearbeiten] Denis-Papin-Kapitel

Den nächsten Aufenthalt in Frankreich haben die Digedags. Im Jahre 1682 landen sie an der Küste der Grafschaft Kent und werden Küchengehilfen im Haushalt von Lord Archibald Plumford auf Plumford Castle. Sie lernen dort den Astronomen Edmond Halley kennen, der für dieses Jahr die Wiederkehr eines Kometen berechnet hat. Die Digedags erfinden mit Hilfe von Denis Papins Dampftopf die Plumford-Suppe, erleben ein spannendes Schiffsrennen auf der Themse in London und verlassen England zunächst wieder in Richtung Deutschland.
Ein paar Hefte später stranden die Digedags um 1702 erneut an Englands Küste, als die beiden einen Brief im Auftrage Papins nach England zur Royal Society überbringen müssen. Auch hier lernen sie, zunächst in London, wieder bedeutende Wissenschaftler kennen: Robert Hooke und Thomas Savery. Letzteren begleiten sie nach Cornwall, um einige Kohlengruben von innen kennenzulernen. Danach machen die Digedags die Bekanntschaft von Thomas Newcomen, dem Schmied von Dartmouth (in der Grafschaft Devon), der die von Papin angedachte Idee einer Kolbendampfmaschine umsetzt. Diese Ereignisse müssen sich um 1710 bis 1712 abgespielt haben.

[Bearbeiten] Barock-Serie

Etwa nach 1690 reist Brabax als Sekretär von Gottfried Wilhelm Leibniz im geheimen Auftrag nach London. Er übergibt Robert Hooke einen Brief, sorgt in einem Prozess gegen Robert Walpole für dessen Freilassung und begegnet Isaac Newton. Schließlich wird er dort entführt, weil man glaubt, er kann das Geheimnis des Steins der Weisen enthüllen.

[Bearbeiten] James-Watt-Serie

Dig und Dag bei Cornwalls Klippen

Nachdem sie mit der Queen of Palmyra in Russland eine Newcomen-Dampfmaschine abgeliefert haben, kehren die Digedags um 1766 nach Großbritannien zurück, diesmal nach Schottland. Mit James Watt gelangen sie aber letztlich wieder in die englische Hauptstadt London zurück und erleben das englische Parlament. Danach begleiten sie Watt nach Soho bei Birmingham (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Londoner Stadtteil), wo Watt eine Fabrik mit Matthew Boulton aufbaut. Da diese Partnerschaft 11 Jahre währte, muss die Episode nun zwischen 1772 und 1783 spielen. Schließlich beenden sie die Zusammenarbeit mit den englischen Dampfmaschinenbauern in Groggywater in der Grafschaft Lancashire. Dort muss der schrullige Lord Groggy von den Vorteilen einer Dampfmaschine überzeugt werden, wozu der kräftige Maschinenbauer William Murdock wesentlich beiträgt.

[Bearbeiten] Treskow-Meinrath-Serie

Nach Sinken des Eisernen Seehundes begleiten Dig und Dag in den 1850er Jahren den Erfinder Wilhelm Bauer bei der Vorführung seiner Tauchbootmodelle auf die Insel Wight, wo Bauer ein verbessertes Modell der Queen Victoria und dem Prinzgemahl Albert vorführt. Gleichzeitig wird ein versunkener Schatz der spanischen Armada vor der Insel entdeckt.

[Bearbeiten] Orient-Express-Serie

Nach ihrem Zeitsprung, der 1581 begonnen hat, landen die Abrafaxe im London des Jahres 1895. Sie arbeiten zunächst als Kofferträger bei der Victoria Station, bevor sie als Aushilfsköche und -kellner beim berühmten Orient-Express anheuern. Gemeinsam mit Professor Konrad Jakob Loftus verlassen sie an Bord des Zuges London in Richtung Dover, wo sie die Fähre Victoria nach Calais besteigen, um England (vorerst) für immer zu verlassen.

Im weiteren Verlauf der Serie springt die Handlung an verschiedenen Stellen kurz in den Buckingham Palace in London, um die Monarchin Queen Victoria regieren zu sehen.

[Bearbeiten] Die kleinen Detektive

Im England des Jahres 1898 betätigen sich die Abrafaxe als Detektive, wobei Brabax im Sherlock-Holmes-Outfit auftritt und Abrax und Califax als seine Assistenten. Sie wohnen in London und wesentliche Fälle spielen in dieser Stadt. Hartnäckige Gegner sind die berüchtigten Bowling-Brothers und der Anarchist Rabiatoff. Für einen Fall verlassen sie London in Richtung Hertford (Schöne Grüße vom Erpresser). Später reisen sie an die englische Südost-Küste bei New Haven / Oldferry in der Nähe von Dover, wo sie als Gäste bei Kapitän Brix weilen.

[Bearbeiten] Mosaik-Chronologische Reihenfolge

Nr. Serie
58, 63, 64, 69, 70, 71, 89 Denis-Papin-Kapitel, James-Watt-Kapitel und Treskow-Meinrath-Kapitel in der Erfinder-Serie
(279), 280, 281, 282 Wido-Wexelgelt-Serie
(282), 283, 284 Orient-Express-Serie
Band 1, Band 2, Band 3,
Onepager - Auf der Spur des Täters
Die kleinen Detektive
Mach's noch einmal, Robin!,
Damals im Sherwood Forest
Robin-Hood-Serie
414, 415, 416, 417, 418, 419, 420, 421, 422, 423, 424, 425, 426, 427 Barock-Serie

[Bearbeiten] Die Darstellung Englands im MOSAIK

Im Mosaik ist in den diversen Epochen die historische Bedeutung Englands recht gut eingefangen. Während sich die Abrafaxe hauptsächlich in London aufhalten, sind die Digedags am wenigsten in London selbst zu finden, sondern besuchen bei den diversen Erfindern abwechslungsreiche Landschaften, wie Kent, Devon, und Cornwall, sowie Städte wie Birmingham und einen unbekannten Ort bei Dartmouth. Insbesondere die stimmungsvolle Porträtierung der Klippenküste bei Cornwall trägt dazu bei, der Handlung und dem Schauplatz eine echte Atmosphäre zu verleihen.
Die Dampfmaschinen-Story in den Digedags-Heften gibt die historische Bedeutung Englands für die Entwicklung der Industrialisierung treffend wieder. Wenn auch die Porträts der einzelnen Erfinder gegebenenfalls diskutiert werden können, werden doch die unterschiedlichen Charaktere und sozialen Profile gut differenziert.
Die weltpolitische Bedeutung Englands und die Konflikte mit anderen Nationen werden durchgängig und weitgehend treffend thematisiert. Zwar fehlt beim zweiten Besuch der Digedags in England der Hinweis, in welchem Krieg man sich gerade befindet, jedoch wird später sogar der englisch-schottische Konflikt in die Handlung eingebaut. Insbesondere zu Zeiten der Abrafaxe ist England bzw. Großbritannien (hier verschwimmen die Grenzen zwischen diesen eigentlich unterschiedlichen territorialen und politischen Einheiten etwas) die mächtigste Nation der Erde geworden, was im Rahmen der Orient-Express-Geschichte als Handlungsstrang zu verfolgen ist.

In dem Brief an Laura, der den redaktionellen Teil des Albums Mach's noch einmal, Robin! bildet, wird ein kurzer Abriss über die Geschichte Englands unter den Rolloniden und Plantagenêts geboten. Insbesondere wird dabei auf das Amt des Sheriffs eingegangen.

[Bearbeiten] Englische Regionen und Ortschaften im MOSAIK

Fiktive Orte stehen kursiv.

[Bearbeiten] Englische Flüsse im MOSAIK

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Handlungsort folgender Hefte

Mosaik von Hannes Hegen: 58, 63, 64, 69, 70, 71, 89

Mosaik ab 1976:
(279), 280, 281, 282, 283, 284,
414, 415, 416, 417, 418, 419, 420, 421, 422, 423, 424, 425, 426, 427, 514, 515, 516

Nur erwähnt: 344, 346, 347, 350, 447, 448, 449, 450, 452, 453, 454, 513, 524

Mittelteil: 422 (Kennst du schon ...),
            430, 434, 441, 442, 444, 446 (jeweils Die größten Abenteurer dieser Welt)
Nebenuniversen:

Kleine Detektive: KD 1, KD 2, KD 3, Onepager - Auf der Spur des Täters

Robin-Hood-Serie: Mach's noch einmal, Robin!, Damals im Sherwood Forest

Mädchen-Mosaik: 35, 36, 37, 39, 40, 41, 42
Persönliche Werkzeuge