Mosaik 507 - Der Schatz der Likedeeler

Aus MosaPedia

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Weitere Besonderheiten)
 
(Der Versionsvergleich bezieht 21 dazwischenliegende Versionen mit ein.)
Zeile 13: Zeile 13:
| '''Umfang''' || 36 Seiten Comic<br>+ 16 Seiten Mittelteil
| '''Umfang''' || 36 Seiten Comic<br>+ 16 Seiten Mittelteil
|-
|-
-
| '''Panel''' || ___ + Titelbild
+
| '''Panel''' || 157 + Titelbild
|-
|-
| rowspan="2" bgcolor="#FFFFE0" | '''Serie'''  
| rowspan="2" bgcolor="#FFFFE0" | '''Serie'''  
Zeile 28: Zeile 28:
=== Inhalt ===
=== Inhalt ===
-
:[[Erzähler]]: anonym
+
:[[Erzähler]]: anonym und [[Mütterchen in Auenhain]] (S. 15 - 17)
-
: -
+
: Die [[Abrafaxe]] irren im dichten Nebel herum, ebenso wie die beiden geheimnisvollen Mönche [[Odo und Frodo]]. Plötzlich stellen die Abrafaxe an einem Wegweiser fest, dass sie sich in der Nähe von [[Leipzig]] befinden. Sie vermuten, dass es wieder einen [[Zeitsprung]] gegeben hat.
 +
 
 +
:Zur selben Zeit wird der [[Lübeck]]er Kaufmann [[Hinricus Luneborg]] von seiner [[Ulrike Luneborg|Tochter Ulrike]] um Geld für ein neues Kleid gebeten. Er redet ihr aus, mit dem Geld um sich zu werfen und verweist auf seinen Geschäftspartner Herrn [[Veckinchusen]], der im [[Schuldturm zu Brügge]] sitzt. Besorgt fragt Ulrike, ob er bankrott sei. Das wird nicht geschehen, meint ihr Vater, doch die Geschäfte laufen nicht gut. Aber wenn [[Simon Wigge|Simon]] nach erfolgreichen Geschäften aus [[Venedig]] zurückkehrt, sehe es wieder besser aus. Ulrike verweist auf die Geschichten vom Goldschatz der [[Likedeeler]], die Simon von seinem Großvater erzählt habe. Doch Hinricus hält aber nichts von diesen Märchen.
 +
 
 +
:Die Abrafaxe begegnen einer [[Mütterchen in Auenhain|alten Frau]], die sich im Nebel verlaufen hat. Sie bringen sie nach Hause in ihre [[Mütterchens Hütte in Auenhain|Hütte]] in [[Auenhain]]. Dort bereiten sie ihr eine [[Rübensuppe]] und [[Califax]] gibt ihr zur Stärkung einen Löffel [[Rosmarinextrakt]]. Zum Dank erfahren sie von einem Geheimnis um einen [[Schatz der Likedeeler]], den einst [[vier entkommene Likedeeler|ihr Vater mit drei Gefährten]] versteckte.
 +
 
 +
:Zufällig kommt der junge Handelsreisende [[Simon Wigge]] auch nach Auenhain und erkundigt sich bei dem Mütterchen nach dem Weg nach Leipzig. Nachdem er sich bei einem [[Tee]] stärken kann und reist mit seiner [[Simon Wigges Wagen|Wagenladung]] weiter. Die Abrafaxe folgen ihm zu Fuß und werden Zeugen, wie Simon von [[Wegel und Agerer|zwei Wegelageren]] überfallen wird. Sie verhindern, dass Simon ausgeraubt wird. Zum Dank nimmt er sie auf seinem Wagen mit nach Leipzig.
=== Figuren ===
=== Figuren ===
Zeile 74: Zeile 80:
== Weitere Besonderheiten ==
== Weitere Besonderheiten ==
-
:* Dem Heft lag das Faltblatt ''[[Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse - Neue Serie]]'' bei (Bild 1 und 2).
+
:* Das Heft hat einen Hochglanzumschlag und enthält die [[Beilagen - Mosaik ab 1976|Beilage]]: ''[[Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse - Neue Serie]]'' bei (Bilder 1 und 2).
:* Das Heft wurde im [[Newsletter 335]] beworben.
:* Das Heft wurde im [[Newsletter 335]] beworben.
:* Mit Hilfe der App ''[[MOSAIK Magic]]'' konnte man sich mit seinem Smartphone oder Tablet auf folgenden Seiten Hintergrundinformationen anzeigen lassen:
:* Mit Hilfe der App ''[[MOSAIK Magic]]'' konnte man sich mit seinem Smartphone oder Tablet auf folgenden Seiten Hintergrundinformationen anzeigen lassen:
Zeile 107: Zeile 113:
:* Weiterhin ist im Heft ein [[Preisrätsel]] versteckt, das mit der App ''MOSAIK Magic'' auf einer Heftseite zu finden ist. Für drei Gewinner wird je eine handsignierte Titel-Grafik und ein Einkaufsgutschein verlost.
:* Weiterhin ist im Heft ein [[Preisrätsel]] versteckt, das mit der App ''MOSAIK Magic'' auf einer Heftseite zu finden ist. Für drei Gewinner wird je eine handsignierte Titel-Grafik und ein Einkaufsgutschein verlost.
 +
:* Von diesem Heft wurde eine kleine Teilauflage gedruckt, die anstelle der Ausweisung des Ausgabemonats und des Verkaufspreises rechts oben auf der Titelseite die Aufschrift ''kostenlose Leseprobe'' trägt und zusammen mit der ''Stiftung Lesen'' an diversen Schulen verteilt wurde (Bild 3).
 +
:* Zum [[Tag der offenen Tür]] 2018 konnten die Besucher eine [[Schwarz-Weiß-Ausgaben|schwarz-weiße]] [[Varianthefte|Variantausgabe]] des Heftes erwerben (Bild 4).
 +
<gallery widths="140" heights="200" style="margin-left:30px">  
<gallery widths="140" heights="200" style="margin-left:30px">  
Datei:NL_335_2.jpg|Bild 1: Mosaik mit [[Beilagen - Mosaik ab 1976|Beilage]]
Datei:NL_335_2.jpg|Bild 1: Mosaik mit [[Beilagen - Mosaik ab 1976|Beilage]]
Datei:Beilage_Hanse.jpg‎|Bild 2: Beilage - Hanse
Datei:Beilage_Hanse.jpg‎|Bild 2: Beilage - Hanse
 +
Datei:507_Leseprobe2 - Kopie.jpg|Bild 3: Kostenlose Leseprobe
 +
Datei:507_SW.jpg|Bild 4: schwarz-weiße Variante
</gallery>
</gallery>
 +
:* Seite 49 wurde [[2018]] in [[Mosa.X 20]] für die [[Parodie]] ''[[Beobachter]]'' verwendet.
== Externe Links ==
== Externe Links ==
Zeile 118: Zeile 130:
[[Kategorie:Hanse-Serie (Einzelheft)]]
[[Kategorie:Hanse-Serie (Einzelheft)]]
 +
[[Kategorie:Variantheft]]

Aktuelle Version vom 11:54, 22. Mär. 2020

Stammdaten
Titelbild Erschienen März 2018
Nachdruck
Umfang 36 Seiten Comic
+ 16 Seiten Mittelteil
Panel 157 + Titelbild
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Hanse-Serie
Heft davor Der Teufel und der Tintenfleck
Heft danach Jahrmarkt in Leipzig

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: anonym und Mütterchen in Auenhain (S. 15 - 17)
Die Abrafaxe irren im dichten Nebel herum, ebenso wie die beiden geheimnisvollen Mönche Odo und Frodo. Plötzlich stellen die Abrafaxe an einem Wegweiser fest, dass sie sich in der Nähe von Leipzig befinden. Sie vermuten, dass es wieder einen Zeitsprung gegeben hat.
Zur selben Zeit wird der Lübecker Kaufmann Hinricus Luneborg von seiner Tochter Ulrike um Geld für ein neues Kleid gebeten. Er redet ihr aus, mit dem Geld um sich zu werfen und verweist auf seinen Geschäftspartner Herrn Veckinchusen, der im Schuldturm zu Brügge sitzt. Besorgt fragt Ulrike, ob er bankrott sei. Das wird nicht geschehen, meint ihr Vater, doch die Geschäfte laufen nicht gut. Aber wenn Simon nach erfolgreichen Geschäften aus Venedig zurückkehrt, sehe es wieder besser aus. Ulrike verweist auf die Geschichten vom Goldschatz der Likedeeler, die Simon von seinem Großvater erzählt habe. Doch Hinricus hält aber nichts von diesen Märchen.
Die Abrafaxe begegnen einer alten Frau, die sich im Nebel verlaufen hat. Sie bringen sie nach Hause in ihre Hütte in Auenhain. Dort bereiten sie ihr eine Rübensuppe und Califax gibt ihr zur Stärkung einen Löffel Rosmarinextrakt. Zum Dank erfahren sie von einem Geheimnis um einen Schatz der Likedeeler, den einst ihr Vater mit drei Gefährten versteckte.
Zufällig kommt der junge Handelsreisende Simon Wigge auch nach Auenhain und erkundigt sich bei dem Mütterchen nach dem Weg nach Leipzig. Nachdem er sich bei einem Tee stärken kann und reist mit seiner Wagenladung weiter. Die Abrafaxe folgen ihm zu Fuß und werden Zeugen, wie Simon von zwei Wegelageren überfallen wird. Sie verhindern, dass Simon ausgeraubt wird. Zum Dank nimmt er sie auf seinem Wagen mit nach Leipzig.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

Seite Info
1 7 Coverentwürfe
2 Maren im Interview mit Jens U. Schubert
5 Thomas Schiewer inkt Califax im Zeitraffer
7 Aufriss der Seiten 6 und 7
36 Aufriss der Seite 36
38 Aufriss der Seite 38
41 Aufriss der Seite 41
42 Aufriss der Seite 42
44 Aufriss der Seite 44
48 Aufriss der Seite 48
51 Aufriss der Seite 51
  • Weiterhin ist im Heft ein Preisrätsel versteckt, das mit der App MOSAIK Magic auf einer Heftseite zu finden ist. Für drei Gewinner wird je eine handsignierte Titel-Grafik und ein Einkaufsgutschein verlost.
  • Von diesem Heft wurde eine kleine Teilauflage gedruckt, die anstelle der Ausweisung des Ausgabemonats und des Verkaufspreises rechts oben auf der Titelseite die Aufschrift kostenlose Leseprobe trägt und zusammen mit der Stiftung Lesen an diversen Schulen verteilt wurde (Bild 3).
  • Zum Tag der offenen Tür 2018 konnten die Besucher eine schwarz-weiße Variantausgabe des Heftes erwerben (Bild 4).

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge