Simon Wigge

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Teepause für Simon Wigge

Simon Wigge ist eine Figur in der Hanse-Serie des Mosaik ab 1976.

Simon Wigge ist ein junger Kaufmann aus Lübeck, der in den Diensten von Hinricus Luneborg steht. Er kehrt mit einem beladenen Wagen von Geschäften aus Venedig zurück. Im Nebel erreicht er eine einsame Hütte und erkundigt sich nach dem Weg nach Leipzig. Er wird in die Hütte gebeten und kann sich bei einem Tee stärken. Im Gespräch mit den Abrafaxen wird er gefragt, ob er sie ein Stück mitnehmen kann. Doch er möchte den Fremden nicht vertrauen und lehnt ab.

Als Simon auf seinem Zugpferd durch einen nahen Wald reitet, wird er von zwei Straßenräubern überfallen. Die Abrafaxe, die ihm zu Fuß gefolgt waren, kommen ihm zu Hilfe. Zum Dank nimmt er sie dann im Wagen mit nach Leipzig.

Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.


[Bearbeiten] Simon Wigge tritt in folgenden Mosaikheften auf

507 und Hanse-Beilage, 508, 509, 510, 511, 512, 513, 514, 515, 516, 517, 518, 519, 520, 521, 522, 523
Persönliche Werkzeuge