Nürnberg

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Nürnberg ist eine Stadt in Bayern, genauer gesagt in Franken. Es ist ein Schauplatz des Mosaik von Hannes Hegen, des Romans "Ritter Runkel - Der Diplomat" und des Fancomics "Der Teufel in Nürnberg". Abgesehen davon wird Nürnberg gelegentlich im MOSAIK erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Nürnberg im MOSAIK und den Nebenuniversen

[Bearbeiten] Nürnberg in der Erfinder-Serie

Zwischen Nürnberg und Fürth soll anno 1835 die erste deutsche Eisenbahnstrecke eröffnet werden. Die Digedags eskortieren dazu die in den Stephenson-Werken in England gebaute "Lokomotive Adler" von Rotterdam bis nach Nürnberg. Begleitet werden sie vom Lokomotivführer William Wilson und dem etwas nervigen Mijnheer Adrian van Pepperkorn. Auf dem langen Weg nach Nürnberg erlebt der Transport der Lok allerhand Abenteuer. Schließlich erreicht die Reisegesellschaft am Ende aber glücklich die Stadt Nürnberg, wo Wilson an den Reglern der Lokomotive den Eröffnungszug für die neue Eisenbahnstrecke fährt. Van Pepperkorn eröffnet nach anfänglichen Schwierigkeiten mit seinen als Reichsadlern geformten Lebkuchen eine gut gehende Schießbude in der alten Reichsstadt.

[Bearbeiten] In der Wido-Wexelgelt-Serie

Der französische Comte, dem die Abrafaxe in Roncalprado begegnen, hat eine Uhr von Peter Henlein aus Nürnberg.

Auch Wido Wexelgelt war schon in Nürnberg zu Gast, wie man in Heft 271 erfährt. In den Grabkatakomben unter Eldorado meint er: Das sieht ja aus, wie das Gespensterhaus auf dem Jahrmarkt von Nürnberg.

[Bearbeiten] Im Abrafaxe-Kalender 2007

Im Abrafaxe-Kalender 2007 - Unterwegs mit Erfindern begegnen die Abrafaxe im Juni-Blatt dem Erfinder Peter Henlein in Nürnberg. Fassungslos erleben sie, wie ein Dieb auf der Straße Peter Henleins Uhr raubt.

[Bearbeiten] Nürnberg in den Runkel-Romanen und -Onepagern

Im Roman "Ritter Runkel - Der Diplomat", der zum Nebenuniversum "Neues von Runkel" gehört, reist der gealterte Ritter Runkel auch durch Nürnberg. Im Onepager - Die Probefahrt werden Nürnberg und Fürth als mögliche Endpunkte einer neuen Eisenbahnlinie erwähnt - im tiefsten Mittelalter!

[Bearbeiten] Nürnberg im Fancomic

Der Fancomic "Der Teufel in Nürnberg" spielt fast ausschließlich in der fränkischen Stadt. Ritter Runkel macht mit seinen Knappen Dig und Dag hier Station, da er sich vom Händler Hans Wucher Geld für seine Orientreise geben lassen will. Dieser muss erst von den Digedags mit sanfter Gewalt und ein wenig Hokuspokus an seine Verpflichtungen gegenüber den Rübensteinern erinnert werden.

[Bearbeiten] Weitere Erwähnungen Nürnbergs

[Bearbeiten] Nürnberg in der Wirklichkeit

...

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Folgende Publikationen spielen in Nürnberg

Mosaik von Hannes Hegen: 77

Nebenuniversum: Ritter Runkel - Der Diplomat

Abrafaxe-Kalender: Die Abrafaxe unterwegs mit Erfindern (Juni-Blatt)

Rosaik: 021 (erwähnt)

Fanuniversum: Mosaik nach Hannes Hegen 90-1 - Der Teufel in Nürnberg
Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.
Persönliche Werkzeuge