Hippokrates

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hippokrates von Kos war der berühmteste Arzt der Antike und wird als Vater der Medizin angesehen. Er wird in der Alexander-Papatentos-Serie, sowie im Mittelteil zur Griechenland-Ägypten-Serie und zur Abrafaxe-Römer-Serie des Mosaik ab 1976 erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] In der Handlung

Califax empfiehlt Alexander Papatentos die Einreibung seiner Wunde mit Rosmarinextrakt. Alex erwidert: "Beim Hippokrates! Bleibt mir vom Halse mit euren Mixturen!" (10/84).

Als die kranke Roxane im Bergkloster von einem Heilkundigen untersucht wird, fragt Alex: "Beim Hippokrates, was macht ihr für ein besorgtes Gesicht?" (10/85).

[Bearbeiten] Im Mittelteil

Im Heft 218 wird Hippokrates im Artikel Wer war wer in Griechenland? als Vater der Medizin vorgestellt. Er erlernte den Beruf in der Ärzteschule seines Vaters auf der Insel Kos. Nach einem Erdbeben zog er durch viele griechische Städte und kam nach Athen. Er bildete junge Ärzte aus und ließ sie einen Eid schwören, der als Eid des Hippokrates bekannt wurde und noch heute gilt.

In der achten Folge von Latein rockt! in Heft 466 wird berichtet, dass der lateinische Spruch Vita brevis! (dt.: Das Leben ist kurz!) vom großen Arzt Hippokrates stamme. Er soll hinzugefügt haben "... ars longa" - die Kunst ist lang. Damit verweist er darauf, dass ein Leben nicht ausreiche, um alle Rätsel der Welt zu verstehen.

[Bearbeiten] Anspielung

Im Album Mach's noch einmal, Robin! wird von Robin Hood erwähnt, dass sein Pferd Alfred von Hippo Krates abstamme, dem "Urpferd der alten Kelten".

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Hippokrates wird in folgenden Mosaikheften erwähnt oder vorgestellt

Mosaik ab 1976: 10/84, 10/85 (Handlung)
Mittelteil: 218 (Wer war Wer in Griechenland?), 466 (Latein rockt!)
Persönliche Werkzeuge