Aristophanes

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Aristophanes wird im Mosaik - Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella, sowie im Mittelteil des Mosaik ab 1976 erwähnt.

Aristophanes war ein griechischer Komödiendichter, der etwa von 445 bis 380 v. Chr. lebte. Seine Stücke zeichnen sich durch Satire, Vielfalt und poetische Sprache aus und werden noch heute häufig aufgeführt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Erwähnung im Mädchen-Mosaik

Kleopatra Selene verlangt in Rom von einem Papyrushändler ein Werk von Aristophanes. Der kann ihr aber nur den römischen Dichter Catullus anbieten, den Selene gar hasst.

[Bearbeiten] Erwähnung im Mittelteil

Im Mosaik 218 - Barfuß ins goldene Zeitalter wird Aristophanes im Artikel Wer war wer in Griechenland? zusammen mit anderen bedeutenden griechischen Dichtern genannt.

In der redaktionellen Rubrik Achtung Antike! wird Aristophanes im Heft 476 mit anderen bedeutenden Dichtern aus Athen genannt. Dazu gehören Aischylos, Sophokles und Menandros, die mit den ersten Tragödien und Komödien die Grundlagen für das moderne Theater schufen.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Aristophanes wird in folgenden Mosaikheften erwähnt

Anna, Bella & Caramella: 16
Mittelteil im Mosaik ab 1976: 218 (Wer war Wer in Griechenland?), 476 (Achtung Antike!)
Persönliche Werkzeuge