Mount Everest

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Mount Everest, tibetanisch: Chomolungma (Göttin-Mutter), ist mit 8 850 Meter Gipfelhöhe der höchste Berg der Erde. Er befindet sich im Himalaya in Asien, an der Grenze zwischen Nepal und Tibet. Der Mount Everest spielt eine Rolle in einem Abrafaxe-Kalender und wird in der Alexander-Papatentos-Serie erwähnt.

Der Berg wurde nach Sir George Everest benannt, der von 1830 bis 1843 die Vermessung Indiens leitete. Dabei wurde die Lage und Höhe des Mount Everest erstmals festgehalten.

Mehrere Expeditionen versuchten bis zum Jahr 1952 vergeblich, den Gipfel des Mount Everest zu erreichen. Die erste erfolgreiche Gipfelbesteigung gelang am 29. Mai 1953 durch den Neuseeländer Edmund Hillary und seinen nepalesischen Bergführer Tenzing Norgay.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Der Mount Everest im Kalender

Das Februar-Blatt des Abrafaxe-Kalender 2014 zeigt Edmund Hillary zusammen mit Tenzing Norgay mit viel Gepäck bei der Erstbesteigung des Mount Everest. Doch die Abrafaxe waren schon vor ihnen auf dem Gipfel. Abrax fährt gerade auf Skiern hinab, während Brabax und Califax fröhlich auf einem Schlitten herunter sausen.

[Bearbeiten] Weitere Erwähnungen

Im Mosaik 2/86 wird der Tschomulungma von Dschafar erwähnt. In einer Fußnote wird er als einheimischer Name für den höchsten Berg im Himalaja erklärt.

Der Mount Everest wurde auch in der Super Illu auf der Kinderseite Eure Welt der Abrafaxe 2010 kurz vorgestellt.

[Bearbeiten] Wikipedia-Link

[Bearbeiten] Der Mount Everest ist Handlungsort in folgenden Publikationen

Abrafaxe-Kalender: Die Abrafaxe unterwegs mit Entdeckern (Februar-Blatt)
Mosaik ab 1976: 2/86 (erwähnt)
Super Illu: EWA 2010 (08.04.2010)
Persönliche Werkzeuge