Morpheus

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Morpheus ist der griechische Gott des Schlafes. Er wird im Mosaik von Hannes Hegen und im Mosaik ab 1976 erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Im Mosaik von Hannes Hegen

In der Erfinder-Serie kommt sich der Major von Treskow in der Kieler Schmugglerkneipe Zum Blitzblauen Albatros wie "Morpheus in der Unterwelt" vor. Vermutlich meint er jedoch Orpheus, der laut einer Sage in die Unterwelt hinabstieg, um seine Geliebte zu retten.

[Bearbeiten] Im Mosaik ab 1976

In der Don-Ferrando-Serie entdeckt Abrax während der Nachtruhe in einem römischen Felsgrabmal Don Ferrando und ruft erschrocken: "Beim Morpheus - das darf doch wohl nicht wahr sein ..."

In der Alexander-Papatentos-Serie täuschen die Abrafaxe mit einem leeren Opiumfläschchen vor, in den Armen von Morpheus zu liegen. Tatsächlich gelingt es ihnen damit, aus dem Gefängnis der Orang Laut zu gelangen.

In der Japan-China-Serie versinkt Califax vor der Verräterburg zuerst in Morpheus Armen.

In der Abrafaxe-Römer-Serie glaubt Titus Julius Prudentio, einem Albtraum zu erleben: "Ich träume immer noch! Bei Morpheus, dem Gott der Träume - warum wache ich denn nicht auf?"

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Gott Morpheus wird in folgenden Mosaikheften erwähnt

Mosaik von Hannes Hegen: 86
Mosaik ab 1976: 6/83, 6/88, 4/90, 461
Persönliche Werkzeuge