Jean-François Pilâtre de Rozier

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Darsteller von Rozier und d'Arlandes vorm Aufstieg

Jean-François Pilâtre de Rozier (30. März 1754 - 15. Juni 1785) wird durch einen Neonier während der großen Flugschau auf dem Neos in der Weltraum-Serie des Mosaik von Hannes Hegen verkörpert.

In den Lexikonvorwortzitaten, im Mittelteil, des "Reprints" des Buches Aéronautique und in den Nachwortkommentaren des Fanzines "Pascalifax Schatztruhe V" wird Rozier ebenfalls erwähnt.

Im Pascalifax-Poster der Mosaik-"Pioniere der Luftschifffahrt" ist er nochmals als Mosaikpionier der Luftschifffahrt in einem Portraitmedallion zu sehen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Pilâtre de Rozier bei den Digedags

Als die Digedags auf dem Planeten Neos der großen Flugschau bewohnen, sieht man sowohl während der Flugschauparade, als auch bei dem anschließenden Aufstieg der Montgolfière zwei Besatzungsmitglieder im Passagierkorb des Heißluftballons. Da sich die Neonier mit der Flugschau offensichtlich einer historisch ziemlich exakten Darstellung der irdischen Fluggeschichte verpflichtet sehen, präsentieren sie demzufolge im Ballonkorb der Montgolfière auch die beiden ersten erfolgreichen Erdluftfahrtpioniere. Sowohl Pilâtre de Rozier, als auch sein Erstfahrtpartner d'Arlandes werden von zwei wohl ähnlich um Exaktheit bemühten Neoniern dargestellt, wie das Doktor Schneider für den Schneider von Ulm versucht.

[Bearbeiten] Pilâtre de Rozier im Fan-Universum

In dem im Fanzine "Pascalifax Schatztruhe V", einem "Reprint" des Buches Aéronautique, welches ja Dan Botcher im Heft 184 aus dem Regal seiner Bibliothek zieht, wird sowohl die Montgolfière, als auch Pilâtre de Roziers eigene Flugballonerfindung, die Rozière, ganzseitig gezeigt. Außerdem lassen sich einige historische Lexikonnotizen zu Rozier nachlesen.

Sowohl die Montgolfière mit Pilâtre de Rozier und d'Arlandes, als auch die bereits in Schatztruhe V dargestellte Rozière werden nochmals im Mittelbild des 2017-er Pascalifaxposters gezeigt, die beiden ersten historisch verbürgten Ballonfahrer der Menschheitsgeschichte nochmals in einem der Portraitmedallions, welche das Luftschiffflottenbild umrahmt.

[Bearbeiten] Der historische Pilâtre de Rozier

Pilâtre de Rozier war ein französischer Physiker und einer der beiden ersten Luftfahrtpioniere.

Bereits am 12. Oktober 1783 erhebt er sich im Reveillonschen Garten, von Seilen gehalten, einige Meter über den Erdboden, drei Tage später schon 4 1/2 Minuten auf 25 Meter, am 17. Oktober wiederholte er das Experiment bis "an das Ende der Haltetaue", und nochmals zwei Tage später steigt er, begleitet von Giroud de Vilette und dem Marquis d'Arlandes zuerst auf 80 Meter Höhe und anschließend auf 108 Meter, bevor er seit dem 21. November 1783 als einer der beiden ersten frei fliegenden Menschen in der Geschichte gilt.

In seiner eigenen Erfindung war er allerdings zusammen mit Pierre Romain auch das erste Todesopfer der Luftfahrtgeschichte.

[Bearbeiten] Weiterführende Informationen

[Bearbeiten] Pilâtre de Rozier ist in folgenden Publikationen rund um das Mosaik zu sehen oder erwähnt

Mosaik von Hannes Hegen: 35

Fanzine: Pascalifax Schatztruhe V

Fanart: Pascalifax-Poster "Pioniere der Luftschifffahrt"
Persönliche Werkzeuge