Hexenschuss

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem Hexenschuss werden plötzlich auftretende Rückenschmerzen verstanden, wobei Muskeln, Bänder oder Bandscheiben der Wirbelsäule betroffen sein können. Zur Behandlung werden Wärme, Massage, Akupunktur oder Schmerzmittel angewandt. Auch im Mosaik werden einige Figuren von dieser Krankheit geplagt.

[Bearbeiten] Hexenschuss im MOSAIK

In der Erfinder-Serie kann der Amtsbote von Magdeburg seinen Pflichten nicht nachkommen, weil er von einem Hexenschuss schwer geplagt wird. Dies wird Otto von Guericke vom Ratsschreiber berichtet. Dig und Dag müssen den Amtsboten vertreten.

In der Reihe Anna, Bella und Caramella wird der Käpt’n der Bremen durch einen plötzlichen Hexenschuss handlungsunfähig. Anna übernimmt das Kommando und lässt ihn in seine Kajüte bringen. Caramella stellt einen eingeklemmten Nerv fest und pflegt ihn gesund.

In der Barock-Serie bekommt Baldos Vater einen Hexenschuss, nachdem sein heimgekehrter Sohn eine freche Ziege entlaufen lässt. Califax führt eine Behandlung mit Brennnesseln und heißen Steinen durch, die schnell zum Erfolg führt.

[Bearbeiten] Ein Hexenschuss wird in folgenden Mosaikheften erwähnt bzw. behandelt

Mosaik von Hannes Hegen: 53
Anna, Bella & Caramella: Über den Atlantik
Mosaik ab 1976: 416
Persönliche Werkzeuge