Calvin Coolidge

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

John Calvin Coolidge (1872-1933) war Präsident der Vereinigten Staaten von 1923 bis 1929. Er wird in der Nebenserie Hollywood Pursuit erwähnt.

In seinem Brief an Laura erzählt Brabax einiges über die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse in den USA zwischen 1919 und 1934. Dabei erwähnt er auch den Flug von Charles Lindbergh mit seiner Spirit of St. Louis im Jahre 1927, und dass Präsident Coolidge anlässlich des Anlasses mit den Augen geplinkert hätte, als würde er seiner Sektretärin einen unzüchtigen Antrag machen.

[Bearbeiten] Der reale Coolidge

Calvin Coolidge gehörte zur Partei der Republikaner und kam 1923 ins Amt, nachdem sein Vorgänger Warren G. Harding überraschend verstorben war. Er stellte sich 1924 zur Wiederwahl. Während seiner Amtszeit erlebte die Wirtschaft und Kultur in den USA einen zeitweiligen Aufschwung (die sogenannten "Roaring Twenties"), jedoch war seine bewusste wirtschaftliche Laissez-Faire-Politik nicht unerheblich dafür verantwortlich, dass die Wirtschaftskrise von 1929 so gravierende Folgen hatte. Sein Nachfolger wurde Handelsminister Herbert Hoover.

[Bearbeiten] Präsident Coolidge wird in folgender Publikation erwähnt

erster Brief an Laura
Persönliche Werkzeuge