Alfanzius' Laboratorium

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Alchemistenbude des Alfanzius

Alfanzius' Laboratorium ist ein Handlungsort der Serie Anno 1704/05.

Der Alchemist Alfanzius führt im Auftrag des Barons von Blechreder auf Burg Geierstein verschiedenste Experimente durch. Zu diesem Zweck unterhält er auf der Burg ein gut ausgestattetes Laboratorium. Dieses ist im wesentlichen eine große Küche, die mit allerlei alchemistischem Zubehör ausgestattet ist. Besonders ins Auge fällt ein von der Decke hängendes seltsames grünes Tier, das an eine Mischung aus Seelöwe, Leguan und Gürteltier erinnert.

Unter anderem soll Alfanzius aus Abrax und Brabax Hofnarren formen. Allerdings muss er, da ihn die Abrafaxe über ihren Koboldstatus aufklären, welcher weiteres Wachstum ausschließt, in seinem Laboratorium auch noch ein Wachstumspräparat für Kobolde anrichten. In seiner Handbibliothek im Labor findet er auch ein Buch, welches ein Wachstumspräparat für Kobolde enthält. Die entsprechende Mixtur setzt er auf dem Feuer an. Während des Destillationsprozesses sucht seine Katze Amalia das Labor auf, ist aber vom Geschmack des Präparates alles andere als begeistert. Unter Mitwirkung der in Panik versetzten Katze vertrödelt Alfanzius etwas die Zeit, so dass just bei seiner Rückkehr ins Labor das Wachstumspräparat vor seinen Augen explodiert und das Labor verwüstet.

[Bearbeiten] Das Labor wird in folgendem Mosaikheft verwüstet

6/80
Persönliche Werkzeuge