Schwaben

Aus MosaPedia

Version vom 17:57, 19. Nov. 2019 bei 79.201.88.116 (Diskussion)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwaben ist eine historische Region im Südwesten Deutschlands. Sie wird in der Runkel-Serie des Mosaik von Hannes Hegen und der Reformations-Serie des Mosaik ab 1976 erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Schwaben im MOSAIK

Dig und Dag berichten auf der Siegesfeier in Villamare, dass sie Ritter Runkel als fahrende Spielleute während ihrer Reise durchs Schwabenland und durch Franken kennengelernt hätten. Ein schwäbischer Ort wird sogar genannt: Spätzlesberg am Spätzlesbach.

Johann von der Ecken verliest während des Reichstags zu Worms sämtliche Titel von Kaiser Karl V. - demnach ist er auch "Fürst zu Schwaben".

[Bearbeiten] Hintergrund

Schwaben - benannt nach dem germanischen Stamm der Sueben, ein alternativer Name war Alemannien - war eines der alten Herzogtümer, aus denen sich das Ostfränkische bzw. später Deutsche Reich zusammensetzte (neben Franken, Bayern, Sachsen und Lothringen). Es löste sich allmählich in eine Vielzahl kleinerer Herrschaften auf; die Würde eines Herzogs von Schwaben trugen mehrere bedeutende Geschlechter, so auch die Staufer. Nach deren Ende im 13. Jahrhundert verlor der Titel jedoch seine Bedeutung und wurde nur noch formal weitergenutzt, und zwar von den Habsburgern. Die tatsächliche Macht im alten Herzogtum Schwaben teilten sich jedoch die Zähringer im Westen, die Württemberger in der Mitte und die Wittelsbacher im Osten, während der Süden die deutschsprachige Schweiz bildete.

[Bearbeiten] Externe Verweise

[Bearbeiten] Schwaben wird in folgenden Mosaikheften erwähnt

Mosaik von Hannes Hegen: 97

Mosaik ab 1976: 503
Persönliche Werkzeuge