Stier Orlando

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der wilde Stier Orlando ist in Höchstform

Der Stier Orlando ist ein Tier in der Runkel-Serie des Mosaik von Hannes Hegen.

Orlando ist der wildeste Stier von Genua, deshalb hat auch der Stierkämpfer Respekt vor ihm. Dig und Dag geraten nach einer turbulenten Schlittenfahrt vor seine Hörner. Doch statt beide aufzuspießen, verrennt sich der Stier in die stabile Holzwand der Übungsarena. Nachdem sich Dig und Dag befreit haben, brechen sie das Brett aus dem Zaun, in das der Stier seine Hörner gerammt hat. Sie füttern das verstörte Tier und erlangen so sein Vertrauen. Als der Stierkämpfer erschrocken herbeieilt, empfiehlt er ihnen, sich in Sicherheit zu bringen.

Ritter Runkel soll als neuer Podesta von Genua die Stierkämpfe eröffnen. In Wahrheit wollen ihn die Capitane blamieren, um ihn schnell wieder abzusetzen. Deshalb wird Orlando für den ersten Stierkampf ausgewählt. Nach einer kurzen Einweisung durch den Stierkämpfer, wedelt der Ritter mit dem roten Tuch, was aber vom Stier Orlando nicht beachtet wird. Erst ein Stich mit dem Schwert bringt ihn in Rage. Er nimmt Runkel auf die Hörner und wirft ihn mit Schwung in den Sand. Dig und Dag können Orlando dann mit dem roten Tuch von Runkel ablenken und verschwinden hinter einer Schutzwand, während Runkel sich in Sicherheit bringen will.

[Bearbeiten] Anmerkungen

  • Der Stier trägt seinen sprechenden Namen nach dem Orlando furioso von Ariost. Jener Rasende Roland ist zwar kein Rindvieh, sondern ein großer Held, aber mindestens ebenso leicht reizbar wie der MOSAIK-Orlando.
  • Es gibt im MOSAIK noch einen weiteren Orlando aus Genua; dieser ist jedoch auch kein Vierbeiner, sondern ein Theaterdirektor.
  • Der Stier Orlando ist der Namensgeber der Fan-Homepage Orlandos Wörld.


[Bearbeiten] Der Stier Orlando tobt im Mosaikheft

93
Persönliche Werkzeuge