Mongolischer Steuermann

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der mongolische Steuemann

Der mongolische Steuermann ist eine Figur der Japan-China-Serie.

Er dient auf der Dschunke, die eine Gesandtschaft des Kublai Khan sowie die entführten Abrafaxe nach China transportieren soll.

Während der Überfahrt führt eine anhaltende Windstille zum Stillstand der Dschunke und alle Ideen des Steuermanns zur Weiterfahrt scheitern am fehlenden Wind. Aus übermäßiger Langeweile, beschließen die Matrosen, eine das Schiff umkreisende Walherde zu ärgern. Sie fangen einen der Wale ein, was jedoch dazu führt, dass die Herde das Schiff angreift und zum Sinken bringt.


[Bearbeiten] Der mongolische Steuermann tritt in folgenden Mosaikheften auf

1/89
Persönliche Werkzeuge