Gun Nohar

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gun Nohar

Gun Nohar ist der Kommandant des großneonsichen Raumschiffes RS-MY-3. Er hat den Auftrag, mithilfe des Spions Peer Tyla, dem Kommandanten des republikanischen Raumschiffes RS-X1, ebenjenes RS-X1 und dessen Konstruktionspläne zu stehlen. Sein eigenes Raumschiff ist ihm dabei von keiner großen Hilfe, da es alt ist und zudem in einen Meteoritenregen gerät. Nach einer Notlandung auf dem Mars und einem Notruf an RS-X1 rebelliert allerdings seine eigene Crew unter der Führung von Vash Lap. Sie zwingen ihren Kommandanten, persönlich in einen tobenden Sandsturm zu gehen und Rakten abzufeuern, die RS-X1 aufmerksam machen sollen. Dabei verirrt er sich und wird erst am nächsten Tag von der Besatzung von RS-X1 gefunden. Nohar ist jedoch alles andere als dankbar und versucht, das Raumschiff zu entführen, was die Digedags vereiteln können. Da die republikanischen Raumfahrer inzwischen RS-MY-3 wieder flott gemacht haben, können sie zum Neos zurückkehren. Immerhin konnte Nohar einen Teilerfolg erziehlen: er bekommt von Peer Tyla die Pläne für RS-X1.

[Bearbeiten] Sprechender Name

Möglicherweise ist Gun Nohar ein sprechender Name. Gun kann vom englischen Wort für Schußwaffe kommen, Gun Nohar ist möglicherwiese als Gunner - Kanonier zu verstehen. Nach Petra Kock, in Das Mosaik von Hannes Hegen, steht der Name Nohar möglicherweise auch dem französischen Wort noir nahe und würde damit die Bedeutung Schwarz haben, was einerseits als eine Gleichsetzung mit Böse, symbolisiert durch die schwarze Uniform, zu verstehen wäre und damit gleichzeitig auch den skrupellosen und gewalttätigen Charakter des Namensträgers verdeutlichen würde.


[Bearbeiten] Auftritte

(25), 26
Persönliche Werkzeuge