Spelunke an der Kreuzung zweier Handelsstraßen

Aus MosaPedia

Version vom 12:16, 4. Okt. 2009 bei Raymond (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hetzel auf dem Weg in die Spelunke

Die Spelunke an der Kreuzung zweier Handelsstraßen ist ein Handlungsort der Mittelalter-Serie.

Nachdem es Graf Hetzel nicht gelungen ist, die anderen Mönche des Klosters, dessen Abt er werden möchte, davon zu überzeugen, dass Floribert von Wackerstein mit dem Teufel im Bunde steht, macht er sich auf den Weg in die Spelunke. Dort will er seine alten Handlanger treffen, um sie mit der Gefangennahme der Abrafaxe zu beauftragen, bevor diese die Burg Wackerstein erreichen und Unterstützung im Kampf gegen Hetzel von Floribert bekommen.

Tatsächlich trifft er die beiden dort an. Nach der anfänglichen Überraschung, Hetzel in einer Mönchskutte zu treffen, sind sie sofort an seinen weiteren Plänen interessiert, zumal er ihnen auch noch Schätze aus dem Kloster als Bezahlung anbietet.

Die drei verlassen die Spelunke: Hetzel sucht weitere Unterstützung beim Bischof und seine Handlanger machen sich auf den Weg zur Burg Wackerstein.


[Bearbeiten] Die Spelunke ist Treffpunkt in folgendem Mosaikheft

215
Persönliche Werkzeuge