Schreiber in der New Yorker Börse

Aus MosaPedia

Version vom 00:09, 3. Mai 2020 bei Tilberg (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die zwei eifrigen Börsenschreiber bei der Arbeit

Die Schreiber in der New Yorker Börse sind zwei Figuren in der Amerika-Serie des Mosaik von Hannes Hegen.

Die Schreiber arbeiten an der New Yorker Börse. Auf einer Tafel notieren sie ständig die neuen Kurse für die Wertpapiere.

Als die Digedags die Börse aufsuchen, fallen gerade die Kurse der Nordstaaten für Stahl aus Pittsburgh und Kupfer aus Cleveland. Dafür steigt der Kurs für Baumwolle aus den Südstaaten. Plötzlich schiebt ein Offizier einen Schreiber beiseite und verkündet in der Börsenhalle einen Sieg von General M'Clellan. Die Börsianer halten inne und ändern anschließend ihre Absichten. Die Schreiber notieren sogleich steigende Kurse für Kupfer und Stahl.

[Bearbeiten] Auftritt in folgendem Heft

211
Persönliche Werkzeuge