Bearbeiten von Nachtigall aus Schiras

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Du bearbeitest diese Seite unangemeldet. Wenn du speicherst, wird deine aktuelle IP-Adresse in der Versionsgeschichte aufgezeichnet und ist damit unwiderruflich öffentlich einsehbar.
Um die Änderung rückgängig zu machen, bitte die Bearbeitung in der Vergleichsansicht kontrollieren und dann auf „Seite speichern“ klicken.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 2: Zeile 2:
Die '''Nachtigal aus Schiras''' ist eine Figur in der [[Runkel-Serie]] des [[Mosaik von Hannes Hegen]].
Die '''Nachtigal aus Schiras''' ist eine Figur in der [[Runkel-Serie]] des [[Mosaik von Hannes Hegen]].
-
Die Nachtigal aus [[Schiras]] ist Lieblingsfrau des [[Scheich Abdul Ibrahim Ben Feisal Ibn Kassim Abu Simbel|Scheichs]] von [[Basra]]. Sie gibt unter allen [[Haremsdamen in Basra|Haremsfrauen]] den Ton an und beschwert sich über die Langeweile im [[Palast in Basra|Palast]]. Es werde nichts mehr geboten, woran sich die Haremsfrauen erfreuen können: keine Musik, kein Tanz, keine Gaukler, aber auch kein Wein oder gar Zuckerwerk. Verärgert lässt sie den Scheich kaum zu Wort kommen. Deshalb sieht sich der Herrscher genötigt, nach den Alchimisten [[Bakbak, Bekbek und Bukbuk]] zu sehen, die für ihn [[Türkischer Honig|Türkischen Honig]] herstellen sollen.
+
Die Nachtigal aus Schiras ist Lieblingsfrau des [[Scheich Abdul Ibrahim Ben Feisal Ibn Kassim Abu Simbel|Scheichs]] von [[Basra]]. Sie gibt unter allen [[Haremsdamen in Basra|Haremsfrauen]] den Ton an und beschwert sich über die Langeweile im [[Palast in Basra|Palast]]. Es werde nichts mehr geboten, woran sich die Haremsfrauen erfreuen können: keine Musik, kein Tanz, keine Gaukler, aber auch kein Wein oder gar Zuckerwerk. Verärgert lässt sie den Scheich kaum zu Wort kommen. Deshalb sieht sich der Herrscher genötigt, nach den Alchimisten [[Bakbak, Bekbek und Bukbuk]] zu sehen, die für ihn [[Türkischer Honig|Türkischen Honig]] herstellen sollen.
Als er in den [[Harem in Basra|Harem]] zurückkehrt und vom Misserfolg berichtet, wird er von seiner Lieblingsfrau und den anderen Frauen mit Vorwürfen überhäuft. Aber nachdem die Alchimisten dann wohlschmeckenden Türkischen Honig präsentieren, verlangen die Haremsfrauen, dass dieser sogleich verteilt wird.
Als er in den [[Harem in Basra|Harem]] zurückkehrt und vom Misserfolg berichtet, wird er von seiner Lieblingsfrau und den anderen Frauen mit Vorwürfen überhäuft. Aber nachdem die Alchimisten dann wohlschmeckenden Türkischen Honig präsentieren, verlangen die Haremsfrauen, dass dieser sogleich verteilt wird.

Bitte kopieren Sie keine Webseiten, die nicht Ihre eigenen sind, benutzen Sie keine urheberrechtlich geschützten Werke ohne Erlaubnis des Copyright-Inhabers!

Sie geben uns hiermit ihre Zusage, dass Sie den Text selbst verfasst haben, dass der Text Allgemeingut (public domain) ist, oder dass der Copyright-Inhaber seine Zustimmung gegeben hat. Falls dieser Text bereits woanders veröffentlicht wurde, weisen Sie bitte auf der Diskussion-Seite darauf hin. Bitte beachten Sie, dass das Nutzungsrecht für alle MosaPedia-Beiträge und Beitragsänderungen automatisch auf die MosaPedia übergeht. Falls Sie nicht möchten, dass Ihre Arbeit hier von anderen verändert und verbreitet wird, dann drücken Sie nicht auf "Speichern".


Abbrechen | Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)
Persönliche Werkzeuge