Mioko

Aus MosaPedia

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(Die Insel Mioko ist Schauplatz oder wird erwähnt in folgenden Mosaikheften: + 1)
 
Zeile 12: Zeile 12:
== Die Insel Mioko ist Schauplatz oder wird erwähnt in folgenden Mosaikheften ==
== Die Insel Mioko ist Schauplatz oder wird erwähnt in folgenden Mosaikheften ==
-
  [[532]], [[533]]
+
  [[532]], [[533]], [[534]]
[[Kategorie:Ozeanien-Serie (Handlungsort)]]
[[Kategorie:Ozeanien-Serie (Handlungsort)]]
[[Kategorie:Insel]]
[[Kategorie:Insel]]

Aktuelle Version vom 14:54, 23. Mai 2020

Mioko ist ein Schauplatz in der Ozeanien-Serie des Mosaik ab 1976.

Mioko ist eine kleine Insel der Duke-of-York-Inseln mit einer maximalen Länge von 1,6 km. Der Inselhafen wurde 1878 durch Kapitän Bartholomäus von Werner besetzt und später zum Schutzgebiet des Deutschen Kaiserreiches erklärt.

[Bearbeiten] Handlung

Peter Künzelmann berichtet Kapitän Kraakmöller, dass er kürzlich auf Mioko von einer spanischen Galeone gehört habe, die mit viel Silber im Jahr 1679 vor Satuwal gesunken sein soll. Danach lässt der Kapitän sein Schiff mit neuem Kurs nach Mioko segeln. Dort sollen die Abrafaxe mit Pitipak von Bord gehen. Nachdem sich der Kapitän von seinen Matrosen Piet und Fiet mit dem Beiboot an den Strand bringen lässt, will er sich dort am nächsten Morgen Schlag zehn wieder mit ihnen treffen.

Piet und Fiet begleiten die Abrafaxe und ihren Schützling in Queen Emmas Laden, wo sich Abrax neu einkleiden möchte. Während sich Piet und Fiet auf der Veranda am Anblick einer schönen Buddel Rum erfreuen, bekommen die Abrafaxe von Queen Emma neue Matrosenanzüge.

[Bearbeiten] Externer Verweis

[Bearbeiten] Die Insel Mioko ist Schauplatz oder wird erwähnt in folgenden Mosaikheften

532, 533, 534
Persönliche Werkzeuge