Lord Kenterbury

Aus MosaPedia

Version vom 15:54, 23. Sep. 2008 bei Franz2 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
auch auf schwankenden Planken Herr des Geschehens

Lord Kenterbury ist eine Figur der Kristallschädel-Serie.

Seine genaue Funktion an Bord der Golden Hind ist nicht ganz klar. Er scheint aber als Besatzungsmitglied der Golden Hind den Posten des ersten Offiziers auszufüllen.

In Lima ist er noch nicht zu sehen. Erst als die bevorstehende Eroberung der Nuestra Señora de la Concepción unter den Offizieren besprochen wird, sitzt er im Offiziersrat und meldet sich mit seinen Bedenken zu Wort. Auch auf Califax' Vorschlag die Golden Hind aufgrund der Flaute von Ruderbooten ziehen zu lassen regiert er sehr amüsiert. Allerdings kann man ihn wahrlich nicht als Feigling bezeichnen. Bei der Enterung der Cacafuego greift er selbst aktiv ins Kampfgeschehen ein.

Als die Goldfigur und der Kristallschädel verloren scheinen, wird er von Francis Drake beauftragt Wido Wexelgelt bei der Ankunft in London für den Verlust 20 Pfund Gold zu zahlen.

Bei der Meuterei der Matrosen wird er wie die anderen Offiziere gefesselt. Von Wido befreit, wird von ihnen eine Petition ausgearbeitet, die Lord Kenterbury Don Ferrando überbringt. Dieser lässt die Offiziere fast umgehend erneut fesseln. Der Lord bleibt am Strand zurück, während die Meuterer mit der Golden Hind davonsegeln.
Als sie zurückkehren, sitzt er mit den anderen Offizieren über die Mannschaft und Don Ferrando zu Gericht. Er sorgt auch für die korrekte Ausführung des Urteils.

[Bearbeiten] Sprechender Name

In Abwandlung des geistlichen Zentrums der anglikanischen Kirche, Canterbury, erinnert der Name nun an das Kentern eines Schiffes.

[Bearbeiten] Lord Kenterbury tritt in folgenden Mosaikheften auf

275, 276, 277, 278, 279, 280
Persönliche Werkzeuge