Der arme Poet

Aus MosaPedia

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weiterführende Informationen)
K (F)
 
Zeile 3: Zeile 3:
Das Motiv mit Michael wurde vom [[Steinchen für Steinchen Verlag]] für einen Zeichenworkshop als [[Ausmalbilder|Malvorlagebogen]] zur Verfügung gestellt.
Das Motiv mit Michael wurde vom [[Steinchen für Steinchen Verlag]] für einen Zeichenworkshop als [[Ausmalbilder|Malvorlagebogen]] zur Verfügung gestellt.
-
<gallery perrow="4" height="350" align="left" style="margin:0em 0em 0em 1em" >
+
<gallery perrow="4" heights="286" widths="200" align="left" style="margin:0em 0em 0em 1em" >
  Bild: 03.jpg | Ein Zitat
  Bild: 03.jpg | Ein Zitat
  Bild: Zeichenworkshop2017 A6.jpg | Ein weiteres Zitat
  Bild: Zeichenworkshop2017 A6.jpg | Ein weiteres Zitat

Aktuelle Version vom 22:10, 9. Okt. 2019

Der arme Poet ist das bekannteste Bild des deutschen Malers Carl Spitzweg (1808-1885) und deshalb auch ein beliebtes Motiv für Bildzitate. Auch im Umfeld des Mosaik ab 1976 gibt es solche Bildzitate von diesem Werk. Eines zeichnete Lona Rietschel für das März-Blatt des Mittelteil-Poster-Abrafaxe-Kalenders 1999, welcher für das Jahr 2016 mit gleichen Motiven als kartonierter Hochglanzkalender aufgelegt wurde. In der Reformations-Serie ertapt man dann Michael Drachstädt, der bei Lucas Cranach dem Älterem in Wittenberg in die Lehre geht, in Heft 491 beim Imitieren des armen Poeten.

Das Motiv mit Michael wurde vom Steinchen für Steinchen Verlag für einen Zeichenworkshop als Malvorlagebogen zur Verfügung gestellt.

[Bearbeiten] Weiterführende Informationen

[Bearbeiten] Der arme Poet wurde in folgenden Mosaikheften imitiert

279 (Mittelteil), 491
Persönliche Werkzeuge