Centurio in Tarraco

Aus MosaPedia

Version vom 20:23, 6. Aug. 2014 bei Heinrich (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Centurio steht für seinen Legaten bereit

Der Centurio in Tarraco ist eine Figur in der Abrafaxe-Römer-Serie des Mosaik ab 1976.

Der Centurio dient dem Legaten Porcius in Tarraco. Er erhält eines Nachts den Befehl, den Hafen von Tarraco zu bewachen. Der Elefantenräuber Spontifex darf kein Schiff besteigen, das ihn nach Rom bringen kann. Der Centurio marschiert mit seinen Legionären zum Hafen, um alle Schiffe zu kontrollieren. In der gleichen Nacht legen zwei Schiffe an, aus denen jeweils eine verdächtige Person aussteigt. Es handelt sich um Occius und einen römischen Kurier, die beide Titus Julius Prudentio suchen. Da er mit dem Circus des Spontifex unterwegs sein soll, lässt der Centurio sie sofort gefangen nehmen. Da sie vermutlich zu den Elefantendieben gehören, sollen beide im Castellum eingesperrt werden, bis der Legat über ihr weiteres Schicksal entscheidet.

[Bearbeiten] Der Centurio in Tarraco tritt in folgendem Mosaikheft auf

464
Persönliche Werkzeuge