Berliner Mosaik Connection

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von BMC)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von Lona Rietschel gezeichnetes Glückwunschmotiv zur Gründung der BMC

Die Berliner Mosaik Connection, kurz BMC, ist ein MOSAIK-Fanclub aus Berlin. Von 2001 bis 2006 war die BMC als regulärer Club mit Mitgliedsbeiträgen organisiert; seither ist sie ein loser Zusammenschluss rund um das Fanzine mosa-icke.

[Bearbeiten] Erste Jahre

Die BMC wurde am 27. Januar 2001 nach einem Aufruf im Comicforum gegründet. Die BMC gab das im vierfarbigen Offsetdruck hergestellte Fanzine mosa-icke zweimal im Jahr heraus. Daneben erschien ebenfalls mindestens zweimal im Jahr ein Newsletter, die BMC-News, der auf kopiertechnischem Weg vervielfältigt und nur an die Clubmitglieder abgegeben wurde. Hinzu kamen als mosa-icke-Sonderheft das Libretto zum Kindermusical Ritter Runkel und die Digedags von Martin Verges und mehrere Postkarten, darunter eine Autogrammkarte für Lona Rietschel.

Ziel der BMC war es in erster Linie, Plattform und Ansprechpartner der Mosaikfans in Berlin und Brandenburg zu sein. Darüber hinaus stand sie aber auch allen anderen Mosaikfans offen. Die BMC hatte Mitglieder in ganz Deutschland und auch einige im Ausland.

Wird es je wieder ein mosa-icke-Heft geben? Poster aus mosa-icke 12

[Bearbeiten] Seit 2007

Aufgrund unterschiedlicher Interessen der Gründungsmitglieder wurde im Sommer 2006 beschlossen, nach der Herausgabe von mosa-icke 12 die Fanarbeit etwas relaxter und ohne Zeitdruck anzugehen und sich erstmal eine Pause zu gönnen (siehe Bild rechts: Wird es je wieder ein Mosa-icke-Heft geben? - Poster aus Mosa-icke 12).
Da das weitere Erscheinen des mosa-icke damit nicht zu festen Terminen garantiert werden konnte, wurde der Mitgliedbeitrag seither nicht mehr erhoben.

Es erschienen inzwischen weitere reguläre Ausgaben des Fanzines und mehrere Sonderhefte; die Herausgeber, d.h. die verbliebenen aktiven Mitglieder der BMC, treffen sich regelmäßig am ersten Samstag des Monats im Roman- und Comicladen von Rainer Gräbert, Ebertystraße 22, Berlin-Friedrichshain.

[Bearbeiten] Literatur

Persönliche Werkzeuge